Mutter/Vater-Kind-Kuren

Mutter/Vater-Kind-Kuren sind Präventions- und Rehabilitationsmaßnahmen (§ 24 und § 41 SGB V), die auf die Behandlung der psychologischen Probleme und gesundheitlichen Störungen von Müttern und Vätern ausgerichtet sind. Ärztlich-medizinische Versorgung steht gleichgewichtig neben sozialtherapeutischen Angeboten.

Mutter/Vater-Kind-Kuren umfassen:

  • Ärztliche Untersuchung, Behandlung und Begleitung des gesamten Kurablaufs
  • physiotherapeutische Behandlung
  • sozialpädagogische und psychologische Einzelberatungen und Gruppengespräche, durch die Auswirkungen alltäglichen Belastungen auf Körper und Psyche erkannt und Veränderungsmöglichkeiten erarbeitet werden können
  • gesundheitsfürdernde Angebote, z. B. Anleitungen zu Bewegung und Entspannung, Informationen und Anregungen über gesundheitsbewusstere Verhaltensweisen im Alltag nach der Kur